Languages

Super Nav

Springer Professional - Wie sich die Aerodynamik exakt messen lässt

Die aerodynamische Effizienz eines Fahrzeugs wird oft nur unter idealisierten Strömungsbedingungen ermittelt. Realistische Windverhältnisse finden kaum Berücksichtigung. Wie mehr Realismus in die Simulation kommt, zeigt Exa. 

Fahrleistung und Kraftstoffverbrauch, Fahrverhalten und Komfort eines Fahrzeugs werden stark von dessen aerodynamischen Eigenschaften bestimmt. Die Fahrt eines Fahrzeugs ist mit zahlreichen Strömungsvorgängen verbunden. Zur Fahrzeug-Aerodynamik gehören die Umströmung des Fahrzeugs, die Durchströmung des Vorderwagens sowie Durchströmung des Passagierraums, wie Springer-Autor Thomas Schütz in seiner Einleitung zum Buch Fahrzeugaerodynamik erklärt. Für Kunden und Entwickler liegt das Hauptaugenmerk bei der Fahrzeug-Aerodynamik auf dem Luftwiderstand. Denn ein niedriger Luftwiderstand ist beispielsweise die Voraussetzung dafür, dass geforderte Verbrauchsziele erreicht werden können.